Feuerwehr Bremerhaven DEUTSCHER MEISTER

In der Regionalmeisterschaft nach einem 2:2 gegen Hannover, 3:2 gegen Hamburg und dem 8:2 Sieg gegen die Feuerwehr Lübeck, hat sich die Fußballmannschaft der Feuerwehr Bremerhaven erstmalig für die am 10. + 11. September 2011 ausgespielte Endrunde der „DEUTSCHEN MEISTERSCHAFT“ in München qualifiziert. Die Fußballmannschaft der Feuerwehr Bremerhaven ist als amtirender Norddeutschen-Meisterschaft zu diesem Turnier gereist.

In der Gruppenphase (Spielzeit 2 x 20 Minuten) spielten die Brandbekämpfer aus dem Norden gegen die Feuerwehr aus Bochum 1:0 (Björn Mank, 25.‘), Berlin 1:1 (1:0 33.‘ Bastian Specketer, 1:1 35.‘ FE) und Karlsruhe 5:1 (1:0 3.‘ Bastian Specketer, 2:0 12.‘ Björn Mank, 3:0 16.‘ Justus Eckhoff, 4:0 20.‘ Marcel Frerichs, 4:1 25.‘, 5:1 30.‘ Bastian Specketer (FE)), durch diese Ergebnisse errang das TEAM überraschend den Gruppensieg.

Am Sonntag stand das Halbfinale an, welches gegen den Titelverteidiger aus Frankfurt a. M. bestritten wurde. Nach starken 50 Minuten (Spielzeit 2 x 25 Minuten) stand es am Ende der Begegnung 2:1 für die Mannschaft aus Bremerhaven. Bereits in der 4. Minute gingen aber die Frankfurter durch ein Kopfballtor in Führung. Danach spielte die Feuerwehr Bremerhaven allerdings auf ein Tor und erarbeitete sich mehrfach Chancen. Die Tore für Bremerhaven erzielte Bastian Specketer in der 34. Minute nach einem tödlichen Pass von Uwe Olschewski und mit dem Schlusspfiff per Foulelfmeter (50.‘).

FINALE GEGEN BERLIN

Gegen die Feuerwehrauswahl aus der Bundeshauptstadt ging es über die Spielzeit von 60 Minuten. In einem umkämpften und ausgeglichenen Spiel wurde auch bei 28°C in München guter Fußball geboten. Beide Mannschaften erarbeiteten sich immer wieder Chancen die aber ungenutzt blieben. Nach einem Eckball in der 26. Minute den Torwart Thomas Dubiel augenscheinlich sicher fing, ging der Bremerhavener Torwart ohne Fremdeinwirkung zu Boden und verletzte sich so schwer dass er das Feld verlassen musste.

Ersatztorhüter Dennis Janowitz nun zwischen den Pfosten.

In der zweiten Halbzeit hatte Justus Eckhoff in der 38. Minute zunächst die größte Möglichkeit, der Schuss aus „halblinker Position“ wurde aber vom Berliner Keeper gehalten. Nur zwei Minuten später hatten die Brandbekämpfer aus Berlin einen Freistoß aus 18 Metern, der Schuss wie eine Pistolenkugel wurde aber vom „Ersatzmann“ Dennis Janowitz mit einem „genialen“ Reflex pariert. Bevor der Schiedsrichter die letzte Minute der regulären Spielzeit anzeigen konnte, erzielte aus 20 Metern Kim Sahlmann in der 59. Minute das erlösende 1:0 Siegtor für die Feuerwehr Bremerhaven und schoss das Team aus der Seestadt zum Titel.

Hintere Reihe v. Links: Trainer Stefan Schulte. Bastian Specketer, Dennis Janowitz, Dennis Plat, Torsten Tiedemann, Frank Brünjes, Martin Thurau, Kim Sahlmann, Sebastian Heitmann, Justus Eckhoff und Trainer Arne Benthien

Vordere Reihe v. Links: Carsten Duetsch, Jens Pape, Patrick Karl, Björn Mank, Thomas Dubiel, Marcel Frerichs, Andre von Glahn, Claas Lohse und Uwe Olschewski