Pressemitteilung Nr. 09 vom 28.01.2013

Abendessen verursacht starke Rauchentwicklung

(kla) Die Feuerwehr Bremerhaven rückte heute gegen 18:10 Uhr zu einer Rauchentwicklung in der Weserstraße aus. Anwohner hatten über den Notruf 112 die Feuerwehr Bremerhaven alarmiert und Brandgeruch gemeldet.

Beim Eintreffen der Feuerwehrmänner an der Einsatzstelle war eine Wohnung im 1. OG stark verraucht. Die Einsatzkräfte, die nur unter Pressluftatmer die Wohnung betreten konnten, fanden den Mieter, der aufgrund der giftigen Gase schon zusammengebrochen war und sich eine Kopfplatzwunde zugezogen hatte, im Schlafzimmer und retteten ihn ins Freie. Anschließend ist er vom Notarzt medizinisch versorgt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert worden.

Grund für die Verqualmung war angebranntes Essen auf dem Herd. Deshalb musste das ganze Gebäude mit einem Überdruckbelüftungsgerät entraucht werden.

Zurück