Pressemitteilung Nr. 35 vom 17.04.2013

Zwei Löschzüge bei Feuer im Einsatz

(lie) Um 15:36 Uhr rückte der erste Löschzug, ein Notarzt, ein Rettungstransportwagen und der Einsatzleitdienst der Feuerwehr Bremerhaven zu einer gemeldeten Rauchentwicklung in die Rickmersstraße aus.   Beim Eintreffen der Einsatzkräfte an der Einsatzstelle hatte die Mieterin im 2. Obergeschoss bereits ihre Wohnung verlassen. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz löschte in der Küche der Mieterin eine Mikrowelle und lüftete die Wohnung. Der Treppenraum des Hauses wurde durch die Belüftung mit einem Überdruckbelüftungsgeräts rauchfrei gehalten. Die Mieterin war unverletzt und wurde während des Einsatzes durch den Rettungsdienst betreut.

Zu einem weiteren Einsatz rückten zwei Löschfahrzeuge des zweiten Löschzuges um 15:45 Uhr aus.  Der Integrierten  Rettungsleitstelle Unterweser- Elbe wurde ein Flächenbrand im Ortsteil Surheide gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannten  an mehreren Stellen Grasflächen  und Torf, sowie ein Stroh-Rundballen im Naturschutzgebiet am Düllmannsweg. Neben dem Wasser aus beiden Tanklöschfahrzeugen kam auch der Radlader des THW des Ortsverbandes Bremerhaven zum Einsatz.

Mit dem Radlader wurde das Grüngut großflächig verteilt, um ein Ablöschen zu ermöglichen. Zusätzlich wurden mit einer Wärmebildkamera Glutnester aufgespürt und durch den Einsatz von Löschwasser gezielt abgelöscht.

An den Einsätzen waren insgesamt 26 Einsatzkräfte der Feuerwehr beteiligt.

Zurück