Pressemitteilung Nr. 166 vom 24.12.2017

PKW überschlägt sich auf der Stresemannstraße

(CRA) Um 01:09 Uhr am Morgen in der Nacht auf Heiligabend alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle in Bremerhaven, den Rüstzug der Berufsfeuerwehr zu einem „Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen“ in die Stresemannstraße Höhe Neue Straße.
Die Eintreffenden Beamten der Feuerwehr Bremerhaven fanden einen auf der Seite liegenden, an einem Baum klemmenden Kleinwagen vor. Das Dach des Unfallfahrzeuges war stark deformiert, beide Türen waren verklemmt und in dem Fahrzeug befanden sich noch zwei der insgesamt drei Insassen.
Der Fahrer war im Bereich der Beine eingeklemmt und konnte sich nicht selbstständig befreien.
Nach der Erstversorgung durch drei Rettungsdienstbesatzungen und zwei Notärzte der Feuerwehr konnte auch ein zweiter Insasse durch eine geborstene Seitenscheibe ins Freie gerettet werden.
Um den 23-jährigen eingeklemmten Fahrer zu befreien, mussten durch die Einsatzkräfte Teile des Fahrzeugdaches entfernt werden.
Alle drei leicht verletzten Insassen wurden vom Rettungsdienst, zu weiteren Untersuchungen in Bremerhavener Kliniken transportiert.
Zum Unfallhergang und zur Schadenshöhe können zurzeit noch keine Angaben gemacht werden, die Polizei ermittelt.

Zurück