Pressemitteilung Nr. 016 vom 04.03.2019

Wohnhausbrand in der Maybachstraße und zwei weitere Einsätze

(Har) Die Feuerwehr wurde am Sonntag, 03.03.2019 kurz nach 23:00 Uhr, zu einem PKW Brand in die Maybachstraße im Stadtteil Wulsdorf alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte ein PKW unter einem Carport. Das Feuer war zu diesem Zeitpunkt bereits durch das Metalldach des Carports durchgedrungen und zog in den Dachstuhl des angrenzenden Einfamilienhauses. Die beiden Bewohner konnten das Wohnhaus rechtzeitig und unverletzt verlassen.

Damit sich das Feuer nicht auf die benachbarten Wohngebäude ausbreitete wurden diese zusätzlich geschützt. Zur Unterstützung des ersten Löschzuges wurden die Freiwillige Feuerwehr Wulsdorf, eine zweite Drehleiter und das Technische Hilfswerk (THW Ortsverband Bremerhaven) zusätzlich alarmiert. Die Feuerwehr setzte zwei Drehleitern und mehrere Strahlrohre ein, um den Dachstuhlbrand von beiden Seiten des Hauses mit Einsatzkräften unter Atemschutz bekämpfen zu können. Von innen wurden zeitgleich die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr unter Atemschutz eingesetzt, die sofort auf das durchdringen des Feuers reagieren konnten. Bei eines der benachbarten Häuser wurde die Kunststofffassade durch die Wärmestrahlung des Feuers stark beschädigt. Die entstandene Rauchentwicklung erforderte zusätzlich den Bereich der angrenzenden Bahnstrecke zu kontrollieren. Dabei unterstütze die Bundespolizei vor Ort, die gegebenenfalls die Strecke hätte sperren lassen können. Das THW leuchtet die gesamte Einsatzstelle rund um das Haus aus. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden an, weil das Feuer immer weiter in den Dachstuhl vordrang. Die Dachfläche wurde größtenteils entfernt um an die Glutnester zu gelangen, die bis in die Spitze des Daches gelangten. Nach den Löscharbeiten wurden alle Bereiche mit einer Wärmebildkamera überprüft.

Durch den Brandschaden ist das Haus nicht bewohnbar, so dass die Bewohner bei Nachbarn unterkommen mussten. Die Freiwillige Feuerwehr Wulsdorf blieb zur Brandwache noch bis ca. 5:00 Uhr vor Ort, damit die Feuerwehr Bremerhaven zwischenzeitlich die Einsatzbereitschaft der Atemschutzgeräte und Schutzkleidungen auf der Feuerwache wieder herstellen konnte. Insgesamt waren an dem Einsatz rund 40 Einsatzkräfte beteiligt.

Während des Einsatzes in der Maybachstraße wurden zwei weitere Brandeinsätze im Stadtgebiet gemeldet.

Gegen 01:30 Uhr lösten mehrere Brandmelder bei der Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft (BEG) aus. Autofahrer, die auf der A27 an der BEG vorbei fuhren, berichteten der Leitstelle von einer starken Rauchentwicklung und Feuerschein. Der zweite Löschzug der Feuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Lehe wurden alarmiert. Aufgrund des laufenden Einsatzes waren Einsatzkräfte und Fahrzeuge des zweiten Löschzuges der Feuerwehr noch eingebunden und rückten von der Maybachstraße direkt zur BEG aus. Es stellte sich heraus, dass die Ursache für die Rauchentwicklung und des Feuerscheins aufgrund eines Stromausfalls zurückzuführen war. Eine Gefährdung bestand nicht. Die Fehlerbehebung wurde seitens der BEG durchgeführt.

Um 03:30Uhr gingen mehrere Notrufe in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein. Anwohner meldeten ein Feuer in der Schule am Leher Markt. Der zweite Löschzug der Feuerwehr wurde alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass mehrere Müllcontainer brannten, die sich an einer Hauswand der Schule befanden. Das Feuer wurde von zwei Einsatzkräften unter Atemschutz gelöscht. Ein Übergreifen des Feuers auf das Schulgebäude konnte verhindert werden.

Anlagen: 2 Bilder Einsatzstelle Maybachstraße

Zurück