Pressemitteilung Nr. 064 vom 04.08.2018

Haus brennt im Weg 22

(ZIM) Ein rund 40 m² großes Haus hat heute Abend gegen 20 Uhr im Weg 22 gebrannt. Beim Eintreffen brannte das Haus und ein rund 25 m² großer Holzunterstand in voller Ausdehnung. Im Unterstand befand sich ein PKW.
Direkt nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurde eine Brandbekämpfung eingeleitet. Das Feuer war nach rund 30 Minuten weitestgehend gelöscht. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis um 22.15 Uhr.
Der Unterstand, das Haus und ein weiteres, direkt anliegendes Gebäude wurden nach Personen durchsucht. In den Gebäuden befanden sich keine Personen. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt.
Das Feuer drohte auf Bäume und Sträucher überzugreifen. Dieses konnte durch die Feuerwehr verhindert werden.
Bereits heute Morgen gegen 10.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr zu einem Feuer und gegen Nachmittag zu einer Brandnachschau zur gleichen Einsatzstelle alarmiert. Morgens brannte Unrat und ein Wohnmobil.
Über die Brandursachen und die Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Aussage treffen. Insgesamt waren bei dem Einsatz am Abend 16 Einsatzkräfte der Feuerwehr beteiligt. Der 2. Löschzug der Feuerwehr Bremerhaven wurde gegen 22.05 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Hotel am Theodor-Heuss-Platz alarmiert.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stellten eine Verrauchung im Keller fest. Daraufhin wurden Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Lehe zur Sicherheit nachalarmiert.
Die Erkundung durch Einsatzbeamte der Feuerwehr ergab, dass ein technischer Defekt einer Batterie im Batterieraum vorlag und diese eine Rauchentwicklung verursachte. Der betroffene Bereich wurde belüftet. Die Hotelgäste konnten daraufhin wieder zurück in das Hotel.

Zurück