Pressemitteilung Nr. 087 vom 25.10.2014

Dachstuhlbrand in der Hafenstraße, Großeinsatz für die Feuerwehr

Heute Mittag um 13:45 Uhr gingen mehrere Anrufe bei der Integrierten Regionalleitstelle Bremerhaven ein, in denen Passanten von einer starken Rauchentwicklung in der Hafenstraße berichteten.

Die alarmierten Feuerwehrkräfte stellten vor Ort fest, dass es sich um einen Dachstuhlbrand auf einem viergeschossigen Mehrfamilienhaus handelt. Glücklicherweise befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine Bewohner in dem Gebäude, so dass es keine Verletzten zu beklagen gab.

Aufgrund der Größe und der Bauweise des Daches gestalteten sich die Löscharbeiten sehr zeitaufwendig, da Verkleidungen und Isolierungen entfernt werden mussten. Die Bewohner im Bereich der Hafenstraße wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Messungen der Feuerwehr ließen zu keinem Zeitpunkt auf eine Gefährdung durch die Rauchgase schließen.

Insgesamt sind derzeit ca. 50 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr und des THW in diesem Einsatz gebunden.

Das Feuer ist unter Kontrolle, die Nachlösch- und Aufräumarbeiten werden allerdings noch bis in die frühen Abendstunden anhalten.

Zurück