Pressemitteilung Nr. 107 vom 10.08.2017

mehrere Brände am Donnerstagabend

(WUE) Um 22:02 Uhr wurde der Feuerwehr- & Rettungsleitstelle eine brennende Papiertonne in der Dr. Franz-Mertens-Straße gemeldet. Vor dem Eintreffen der Feuerwehr hatte die Besatzung eines Streifenwagens der Polizei bereits das Feuer mit einem Pulverlöscher abgelöscht. Die Feuerwehr brauchte dadurch lediglich nur noch kleine Glutnester mit einer Kübelspritze löschen. Durch das schnelle Eingreifen der Polizei und der Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf eine angrenzende Kindertagesstätte vermieden werden.
Gegen 22:45 Uhr wurde ein weiterer Müllkübelbrand in der Krüselstraße gemeldet. Hier brannte ein ca. 2qm großer Altpapiercontainer in voller Ausdehnung. Das Feuer griff bereits auf einem Baum über und wurde mit einem Schnellangriff von der Feuerwehr gelöscht.
Gegen 22:50 Uhr wurde dann ein PKW-Brand in der Lindenallee gemeldet. Ein Angriffstrupp unter Pressluftatmer löschte den brennenden PKW mit einem Schaumrohr. Um an das Feuer im Inneren zu kommen, musste der PKW gewaltsam geöffnet werden. Anschließend wurde die Fahrzeugbatterie abgeklemmt.
Zur Brandursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen, die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Zurück