Pressemitteilung Nr. 143 vom 13.11.2017

Wohnungsbrand in der Hermann-Ehlers-Straße

Am Montag, den 13.11.2017 um 04:21 Uhr wurde die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle durch eine Anwohnerin alarmiert, dass es in einer Wohnung brennt. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle hatten noch nicht alle Anwohner das Mehrfamilienhaus verlassen. Um eine Personengefährdung zu verhindern, wurde das Haus geräumt und anschließend ein Löschangriff im Innenangriff durch die Feuerwehr eingeleitet. Eine Mutter mit zwei Kindern wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung rettungsdienstlich versorgt und anschließend in ein Krankenhaus transportiert. Ein eingesetzter Rauchschutzvorhang verhindert das Eindringen von Brandrauch in den Treppenraum. Die eingeleiteten Maßnahmen zur Brandbekämpfung führten schnell zum Erfolg. Um 04:48 Uhr war der Brand unter Kontrolle und die Bewohner konnten wieder in ihre Wohnungen. Zur Brandursache können keine Angaben gemacht werden.

Zurück