Pressemitteilung Nr. 147 vom 22.12.2015

Täter durch Kameras am Rettungswagen gefilmt

(ZIM) Ein Diebstahl aus einem Rettungswagen der Feuerwehr Bremerhaven hat sich im vergangenen Monat ereignet. Während einer Patientenversorgung in einer Wohnung in der Eichendorfstraße, nutze eine unbekannte Person die Gelegenheit einen Kindernotfallrucksack von einem Rettungswagen zu stehlen. Kurze Zeit später bemerkte die Rettungsdienstbesatzung, dass der Kindernotfallrucksack fehlte. Der Vorfall wurde durch die Feuerwehr Bremerhaven direkt der Polizei gemeldet. Der Diebstahl konnte durch die fest installierten Kameras an den Rettungswagen gefilmt werden. Die Videoaufnahmen wurden der Polizei zur Verfügung gestellt und das zuständige Polizeikommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. Einige Tage später hat eine Passantin den Notfallrucksack aufgefunden und im Klinikum Bremerhaven Reinkenheide in der Notfallaufnahme abgegeben. Er war verunreinigt, wies aber keinen Fehlbestand auf. „Es bestätigt uns, dass es die richtige Entscheidung war, im Jahr 2012 anzufangen die Rettungswagen serienmäßig mit Kameras auszustatten“, so Stadtrat Jörn Hoffmann, Dezernent der Feuerwehr Bremerhaven. Es ist erschreckend zu sehen, dass selbst der Rettungsdienst - der selber Menschen in Not hilft - bestohlen wird. “Wir erhoffen uns natürlich auch durch das vorhandene Videomaterial, dass der Täter gefasst wird“, so Hoffmann.

Zurück